Hollandöse und Abreißseil

Hollandöse und Abreißseil

Das Abreißseil ist die letzte Verbindung zum Anhänger, sollte dieser von der Kupplung springen oder aus anderen Gründen Wohnwagen und Zugfahrzeug getrennt werden. In Deutschland müssen alle auflaufgebremsten Anhänger ab 750 kg und bis
3500 kg zulässiger Gesamtmasse, mit einem Abreißseil ausgerüstet sein.

Es wird in dem Fall straff gezogen und betätigt die Auflaufbremse des Wohnwagens, sodass dieser nicht völlig unkontrolliert über die Straße rollt, sondern schnellstmöglich zum Stehen kommt.


Demnach verfügen nur gebremste Anhänger über ein Abreißseil.


Oft wird das Ende des Abreißseil mit dem Karabiner zu einer Schlaufe geformt und einfach über die Anhängerkupplung gelegt. Das bietet jedoch keine ausreichende Sicherheit und das Seil kann leicht abrutschen und wird somit wirkungslos. Ein weiteres Problem sind die immer weiter verbreiteten abnehmbaren Anhängerkupplungen. Das Abreißseil muss fest mit dem Fahrzeug verbunden sein, da sich eine abnehmbare Anhängerkupplung theoretisch lösen könnte, bedarf es einer anderen Befestigungsmöglichkeit. Seit 2010 sollten alle Anhängerkupplungen mit einer entsprechenden Öse oder Bohrung ausgestattet sein, in die das Abreißseil eingehängt werden kann.


Um das Abreißseil mit dem Karabiner direkt in diese Öse einzuhängen, ist ein sogenannter Feuerwehrkarabiner nach DIN 5299 mit 70 mm vorgeschrieben. Grundsätzlich lautet die Empfehlung, einen Feuerwehrkarabiner in die Öse einzuhaken und das Abreißseil durch diesen Karabiner durchzuführen und zu einer Schlaufe in sich selbst einzuhaken. 


Sonderregelungen in den Niederlanden und der Schweiz

Während es in Deutschland und den meisten anderen europäischen Ländern nicht verboten, die Schlaufe um die Anhängerkupplung zu legen, haben die Niederlande, die ja eines der Lieblingsziele der Deutschen sind, deutlich schärfere Regeln.

So muss das Abreißseil fest an der Zugkupplung des Zugfahrzeugs mittels Öse verbunden sein. Viele nutzen daher eine sogenannte „Holland-Öse“, die an die Anhängerkupplung angeschraubt wird. Aber auch diese sollte nicht an abnehmbaren Anhängerkupplungen angebracht sein.

Außerdem gelten gesonderte Regeln für Anhänger unter 750 kg, die in den Niederlanden mit einer extra Abreißsicherung in Form eines Stahlseils oder einer Kette gesichert sein müssen.


In der Schweiz verhält es sich ähnlich wie in den Niederlanden, wo das einfache Überwerfen einer Schlaufe auf die Anhängerkupplung nicht zulässig ist.


Wenn das Abreißseil nicht passt? 

Das Abreißseil wird in der Regel über einen einfachen Schlüsselring im hinteren Bereich des Handbremshebels befestigt, sodass ein Austausch meist nur wenige Minuten dauert. Auch wenn der Ring aufgrund seiner Stabilität nur mit Werkzeug oder relativ hohem Kraftaufwand zu öffnen geht. Aber er soll ja im Fall der Fälle auch halten und die Bremse betätigen.

Am besten die benötigte Länge vorher ausmessen und dann ein neues Seil mit Feuerwehrkarabiner DIN 5299 kaufen. Es schadet nicht, dies auch bei älteren Anhängern, die noch mit einem einfachen Blechkarabiner ausgerüstet sind, zu tauschen.


Fahrzeugspezifische Holland Ösen

Einige Anbieter bieten inzwischen fahrzeugspezifische Ösen für Fahrzeuge mit automatisch ausklappenden Anhängerkupplungen an, die unter der Steckdose angeschraubt wird.


Vorbeugen

Am besten muss das Abreißseil seine Funktion nie ausüben. Denn selbst bei langsamer Fahrt sorgt ein abspringender Wohnwagen meist dazu, dass auch das Stromkabel abgerissen und im schlimmsten Fall die Dose am Zugfahrzeug beschädigt wird. Daher ist es wichtig, den Wohnwagen immer in Ruhe und gewissenhaft anzukoppeln. Antischlingerkupplungen alle Hersteller sind dazu noch mit verschiedenen Anzeigen ausgestattet, die zusätzliche Sicherheit bieten und daher bei jedem ankoppeln geprüft werden müssen. Ein einfacher und schneller Trick ist es, die Kupplung einrasten zu lassen, die Reibbeläge aber noch nicht über den Hebel anzulegen, sondern zuerst noch einmal das Stützrad so weit auszufahren, bis sich das Fahrzeug anhebt. Springt der Wohnwagen dann nicht von der Anhängerkupplung, sitzt sie fest. Im Übrigen sitzt der Anhänger auch sicher, wenn die Reibbeläge nicht angelegt werden.


22. Mai 2023
0 Kommentare

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Neueste Beiträge

Finde den perfekten Caravan für dich oder deine Familie über die Detailsuche und vergleiche hunderte aktuelle Modelle miteinander auf caravan-vergleich.de - der Wohnwagen Datenbank

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Copyright © 2024 - caravan-vergleich.de